Faszien Yoga

yona (149 von 161).jpg

Dehne Dein Bindegewebe und löse so Verspannungen. Beim Faszien Yoga bewegst Du Deinen Körper in alle Richtungen um so Verklebungen und Verfilzungen zu lösen.

Dabei sprechen die Faszien Yoga Übungen auch das tiefer liegende Bindegewebe an. Das hilft blockierte Energiebahnen zum fließen zu bringen. Es verbessert auch die Beweglichkeit, sowie die Körperhaltung.

Du beugst so effektiv Rückenbeschwerden vor. Darüber hinaus macht es auch richtig viel Spaß!

yona (143 von 161).jpg

Unter Faszien versteht man jenen Teil des Bindegewebes, der die einzelnen Muskeln und Bänder umhüllt und ihnen dadurch Form gibt. Faszien durchziehen den gesamten Körper und sorgen beispielsweise dafür, dass sich benachbarte Muskeln nicht gegenseitig in die Quere kommen. Aber auch Gelenk- und Organkapseln werden zu den Faszien gerechnet. Muskuläre Verspannungen etc. nehmen häufig ihren Ursprung in spröden, steifen oder gar beschädigten Faszien. Und auch der typische Muskelkater hat seinen Ursprung zu einem erheblichen Teil in diesem Bindegewebe.

Beim Faszien Yoga bist du im "flow", den gesamten Körper in Bewegung zu halten. Ziel ist es dabei, ganze Faszien-Bahnen anzusprechen. Idealerweise ist beim Faszien-Yoga der gesamte Körper in Bewegung - und die Bewegungen gehen fließend ineinander über. Gleichzeitig kommt es aber auch darauf an, Dehnpositionen immer wieder auch möglichst lange zu halten. Denn der Dehnungsreiz sorgt dafür, dass sich die Bindegewebszellen erneuern und so geschmeidiger werden.

yona (131 von 161).jpg

Die Faszien Yoga Kurse werden in 10er Blöcken unterrichtet. Der Unterricht findet einmal in der Woche für 90 Min statt.

Für AOK Mitglieder ist der Kurs kostenlos und von den anderen gesetzlichen Krankenkassen wird bis zu 80% der kosten übernommen. Mitglieder von Qualitrain können an diesen Kurs kostenlos mitmachen.

Die Kurse findet im Studio und Online statt.

Mo. 20.00 Uhr

Do.18.00 Uhr

Do.19.30 Uhr

Sa. 09.00 Uhr