Aerial Yoga

Yoga im Tuch - das ist wie fliegen, nur besser. Viele Asanas finden beim Aerial Yoga in der Schwerelosigkeit als Umkehrübung statt.

Der Vorteil: Hängend kann man sein Körpergewicht einfach abgeben und sich besser auf die Dehnungen einlassen.

Die Kopfüber-Positionen entlasten die Wirbelsäule, so dass der Rücken entspannt - das ist besonders gut für Menschen mit Rückenproblemen.

Die inneren Organe werden massiert und alle wichtigen Muskelgruppen gekräftigt, vor allem die tiefen Haltemuskeln.

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird. 

Der Fokus liegt hierbei auf den tieferen Schichten des Körpers wie Bindegewebe und Faszien. Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und  Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien zu lösen.

 

 

Hatha Yoga

Hatha Yoga umfasst eine Reihe von Asanas, die den Körper, die Muskeln und den Geist stärken und ausrichten.

Sowohl eine Festigung des Gleichgewichtssinns, Stärkung der Flexibilität und der Muskeln werden geschult.

Faszien Yoga

Dehne Dein Bindegewebe und löse so Verspannungen. Beim Faszien Yoga bewegst Du Deinen Körper in alle Richtungen um so Verklebungen und Verfilzungen zu lösen.

Dabei sprechen die Faszien Yoga Übungen auch das tiefer liegende Bindegewebe an. Das hilft blockierte Energiebahnen zum fließen zu bringen. Es verbessert auch die Beweglichkeit, sowie die Körperhaltung.

Du beugst so effektiv Rückenbeschwerden vor. Darüber hinaus macht es auch richtig viel Spaß!

Sanftes Yoga am Morgen 

Das sanfte Yoga kann selbst bei körperlich geschwächten Menschen erstaunliches bewirken.

Es verbessert das Körpergefühl, kräftigt Gelenke und Muskeln, stärkt die Konzentration und den Gleichgewichtssinn und kann sogar Krankheiten vorbeugen. Stärkere Beine und Gelenke vermindern zudem die Gefahr vor Stürzen.

Durch gezielte Atemübungen entspannen sich Körper und Geist, die Durchblutung und der Lymphfluss werden gestärkt.

Schwangerschaftsyoga

Schwangere können einen Yogakurs schon kurz nach der Empfängnis belegen. In den ersten Monaten stellt sich der Körper mit Hormonen auf die Schwangerschaft ein, wodurch Frauen oft müde und unausgeglichen sind. Das Yoga kann ihnen innere Ruhe geben und stärkt die Nerven. 

Schwangerschaftsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Sodbrennen und Rückenschmerzen werden gelindert. Gesunde Frauen können bis kurz vor der Geburt an den Kursen teilnehmen.

Rückbildungsyoga

Rückbildungsyoga richtet sich an alle Frauen, die vor sechs bis acht Wochen ein Kind geboren haben. Es ist besonders wichtig, sich nach einer Schwangerschaft und einer Geburt seinem Körper zu widmen. Eine Grundlage hierfür ist die Stärkung des Beckenbodens und darauf aufbauend werden Rücken- und Bauchmuskeln trainiert.

Die Körperhaltung erfährt durch gezielte Übungen Beachtung. Die Yogaelemente zielen darauf ab, Mutter und Kind in Entspannung zu bringen und stärken zudem die gesamte Muskulatur. Die Entspannungsphasen und die Babymassagen zwischendurch vertiefen die Bindung zwischen Mama und Baby.

 

Autogenes Training

Ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren. 
Es stellt eine Form der Selbsthypnose dar, die ein Umschalten der körperlichen, vegetativen Funktionen (wie z.B. Durchblutung, Pulsschlag, Atmung) in einen Ruhezustand zur Folge hat. In den acht Wochen führt Steffi dich durch die Stufen der Selbsthypnose. 
Die erste Phase der Übungen (Unterstufe) dient hauptsächlich der Beeinflussung von körperlichen Vorgängen. Die zweite Phase des Trainings (Oberstufe) bedient sich einer Wach-Traum-Technik. Dabei entwickelt man in seiner Vorstellung Bilder, die anschließend ins Bewusstsein gelangen und so reflektiert werden können.
Diese Form der Meditation ermöglicht nicht nur eine vertiefte Selbsterkenntnis; sie kann auch zur Konfliktbewältigung und zum Aufzeigen neuer Lösungswege genutzt werden. Mit der Methode wird Ruhe und Entspannung angestrebt sowie ein verbessertes Konzentrationsvermögen. Es fördert allgemein die Stressverträglichkeit und ist hilfreich bei chronischen Schmerzen.

Männeryoga

Männer und Yoga? Klar! Denn mit Yogaübungen werden die Beweglichkeit, Kraft und Koordination gepusht. 
Männer profitieren in vielerlei Hinsicht von Yoga. Regelmäßiges Training kann muskuläre Schwachstellen ausgleichen und die Leistungsfähigkeit verbessern. Die Asanas fördern die Flexibilität, Kraft und Beweglichkeit. Durch die Fokussierung auf den Moment wird nicht nur eine zielgenaue Ansprache jedes Muskels erreicht, sondern in der anschließenden Ruhephase auch die Tiefenentspannung – der beste Start in die Regeneration. Zudem stärkt Yoga mental und körperlich für die Herausforderungen im Alltag. 
Also... Sei ein Mann und melde Dich zum Yoga!

Ashtanga Elements Yoga

Du suchst eine neue Herausforderung? Dann bist Du beim Ashtanga Elements Yoga genau richtig. 
In diesem Kurs werden Elemente aus dem Ashtanga und Vinyasa Yoga verbunden. Beides sind körperlich fordernde Yogastile, bei denen schnelle, dynamische Bewegungsabfolgen im Mittelpunkt stehen. Während beim Ashtanga traditionell eine bestimmte Serie fester Bewegungsabläufe vorgegeben ist, können die Sequenzen im Vinyasa beliebig variiert werden. Was beide Yogastile gemeinsam haben: Du wirst auf jeden Fall ins Schwitzen geraten. 
Dieser Kurs ist für alle Yogis geeignet, die ihre Praxis erweitern oder intensivieren möchten. 

"Tao Klang Meditation - eine Reise zu Dir selbst"

Der Kurs ist für jeden geeignet, der auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene loslassen möchte. Nehme dir eine Auszeit für Dich, in der du lernst, deine äußere Welt für einen Moment loszulassen um deine inneren Welten zu erkunden. Begleitend mit wohltuenden Klängen und individuellen Meditationen.
Mit gezielten Übungen bereiten wir uns immer mehr auf die Meditation, d.h. auf die innere Reise vor. Der unterstützende Aspekt der Integralen Klangmassage ist, die Beweglichkeit und die Schwingungsfähigkeit des Menschen wieder in Ihre größtmögliche Harmonie zu bringen. Dabei erfährst Du eine Massage bis auf Zellebene, in der sich Ablagerungen und Verklebungen im Körper ganz sanft lösen können. Verspannungen und Blockaden können sich durch die Tiefenentspannung aufheben. Darüber hinaus werden Geist und Bewusstsein zentriert, sodass Du dich oftmals frischer, klarer und ausgeglichener fühlst.

Stilltreffen

Zu den Stilltreffen ist jeder herzlich Willkommen, egal ob stillende Mutter, werdende Mutter oder auch Mütter, die ihre Kinder auf andere Art ernähren. 
Bei jedem Stilltreffen werden die Frauen über verschiedene Themen informiert . Es soll ein angenehmer Austausch unter Müttern sein und eine gemeinsame Auszeit vom oft stressigen Alltag bieten.

Detox Workshop  

Eine ausgewogene Balance des Säure-Basen-Haushaltes im Körper ist eine der Grundvoraussetzungen für unsere Gesundheit.

Mit Hilfe von basischen Gerichten kann diese Balance wiederhergestellt werden und die Ausscheidungsorgane wie Darm, Nieren, Leber, Lungen und Haut können in ihrer Funktion unterstützt werden, so dass sie ihrer Arbeit besser nachgehen können.

Mit basischen Gerichten, die anregend und entgiftend wirken, wird die Durchblutung gefördert und Zellen und Organe werden mit reichlich Nährstoffen versorgt.

Dadurch können Sie Ihre Aufgaben wieder voll wahrnehmen und überschüssige Säuren, die dem Körper nicht gut tun und das Auftreten von Krankheiten begünstigen, können aus dem Körper besser abtransportiert werden. Zudem trägt Yoga einen großen Teil bei, den Körper zu entgiften.

© 2017 Stefanie Tepe, Deichstraße 14, 49393 Lohne

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis