Stress/Burn Out

Stressreduzierung wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Alles soll immer schneller, höher und weiter gehen, nur der Mensch bleibt der Gleiche. Dies führt unweigerlich zum Burnout. „Burnout“ ist ein moderner Begriff für eine Erkrankungsform, die es schon immer gegeben hat. Früher nannte man die ausgeprägte Symptomenkette des Burnout-Syndroms schlicht Nervenzusammenbruch. Der moderne Begriff „Burnout“ wurde 1974 durch den Psychoanalytiker Herbert Freudenberger geprägt. „Burnout“ bedeutet „ausbrennen“, „ausgebrannt sein“ und zeigt sich insbesondere durch innere Leere, Erschöpfung und Leistungsabfall. 

Eines unser größter Gesundheitsgefährdung unserer Zeit ist Stress. Das Wohlbefinden wird stark belastet und der Körper reagiert mit unterschiedlichen Symptomen. Ständige Müdigkeit und Schlafstörungen, Anfälligkeit für Infektionskrankheiten, Magengeschwüre, starke Verspannungen oder sogar psychische Probleme können entstehen. Hypnose kann helfen

  • Stressfaktoren zu erkennen und Ressourcen zu aktivieren

  • neue Wege zu finden, Stress zu reduzieren und die Lebensqualität erheblich zu steigern

  • langfristig voll und uneingeschränkt leistungsfähig zu sein, privat sowohl beruflich

Dafür gilt es an dieser Stelle zu klären, welche Gründe es im Unterbewusstsein gibt, die erst den Weg in das Burnout-Syndrom möglich machen. Eines der wichtigsten Kriterien scheinen längst vergangene Konflikte zu sein. Erfahrungen zeigen: In der Anamnese tauchen oft Konflikte auf, die sich vor dem Ende der Pubertät ereignet hatten. Schon lange ist bekannt, dass in der Zeit bis zur Pubertät Entwicklungsschübe ablaufen, welche man mit Bewusstseinssprüngen in Verbindung bringen kann. 

© 2017 Stefanie Tepe, Deichstraße 14, 49393 Lohne

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis