Schwangerschaftsyoga

Den Körper sanft auf die Geburt vorbereiten 
Besonders während der Schwangerschaft kann Yoga dabei helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen, Nacken und Schultern zu entlasten und dabei auch mental zur Ruhe zu kommen. Während der Schwangerschaft wird das Hormon Relaxin gebildet, was den Körper auf die Geburt vorbereitet und so das Gewebe dehnbarer macht.
Gerade während der Schwangerschaft kann  Yoga ganz wunderbar dabei helfen, sich selber die nötige Pause zu gönnen und sich auch selber tragen zu lassen.

yona (29 von 161).jpg
yona (37 von 161).jpg

Beim Schwangerschaftsyoga halten wir alle Übungen zwischen drei bis fünf Minuten und zwar ohne Muskelanspannung. Das heißt die Beine dürfen sich auch in einer Vorwärtsbeuge krümmen, die Füße locker nach außen fallen, der Rücken darf ganz rund werden, die Schultern hängen … Im Klartext: alles, was wir aus klassischen Dehnungen kennen, wird hier einmal über Bord geworfen um den Körper die Möglichkeit zugeben, sich einfach der Schwerkraft hinzugeben. Das hat den Hintergrund, dass wir durch diese langgehaltenen und sanften Dehnungen nicht unsere Muskeln, sondern vielmehr unsere Faszien und sogar unsere Gelenke stimulieren. So wird unser Bindegewebe gesund gehalten und die Gelenke behalten ihren natürlichen Spielraum.
 

Die Schwangerschaftsyoga Kurse werden in 10er Blöcken unterrichtet. Der Unterricht findet einmal in der Woche für 90 Min statt.

Für AOK Mitglieder ist der Kurs kostenlos und von den anderen gesetzlichen Krankenkassen wird bis zu 80% der kosten übernommen. Mitglieder von Qualitrain können an diesen Kurs kostenlos mitmachen.

Der Kurs findet im Studio und Online statt.

Di. 18 Uhr

Do.18 Uhr

yona (33 von 161).jpg